Hypnose kennenlernen

Tritt für einen Moment heraus aus Deinem Alltag ...  vielleicht möchtest Du einfach einen tiefen Atemzug nehmen ... dabei kannst Du ganz entspannt lesen ... Dich informieren ... und während ein Teil von Dir ... sich bereits offen und neugierig ... dem Thema Trance zuwendet ... könnte ein anderer Teil sich noch fragen ... Argumente abwägen und weitergehen ... Schritt für Schritt ... zu einem Ort der Ruhe und Kraft ...  der Dir vielleicht schon bekannt ist ... oder erst bald ... vielleicht einen Ort ... den Dein Unbewusstes dir zeigt ... getragen von Deinen Füßen ... ganz angenehm erstaunt von der Leichtigkeit ... und Dich nähern ... diesem Ort der inneren Weisheit ... und in Kontakt kommen ... mit Dir selbst ... kraftvoll und sinnerfüllt ... voll und ganz in Dir ruhen. 

Was ist Hypnose?

Hypnose ist der Weg - Trance ist der Zustand

Hypnos ist der griechische Gott des Schlafes. Früher dachte man daher, dass Hypnose eine Form des Schlafes sei. Nach Milton H. Erickson, dem "Vater der modernen Hypnotherapie", ist Trance jedoch eine nach innen gerichtete fokussierte Aufmerksamkeit. Hypnose ist die Methode der Trance-Induktion, also um den Zustand der Trance zu erreichen. 

 

Der veränderte Bewusstseinszustand

Als Trance wird ein veränderter Bewusstseinszustand bezeichnet, welcher mit einem intensiveren Erleben und einer höheren Fokussierung auf bestimmte innere Prozesse einhergeht. Der Zustand der Trance wird als eine tiefe und angenehme Entspannung erlebt. Hypnose ist das Mittel, welches eingesetzt wird, um diese Tiefenentspannung bei gleichzeitiger Fokussierung der Aufmerksamkeit zu erreichen. Ein Vorteil der Hypnose besteht neben dem äußerst angenehmen Effekt einer Tiefenentspannung darin, dass der Zugang zu unbewussten, also unwillkürlichen Anteilen erleichtert ist.

 

Der Eisberg und seine Spitze

Doch warum sollte es sinnvoll sein, mit dem Unbewussten in Kontakt zu treten, um Lösungen für aktuelle Fragen oder Krisen zu finden?

Sie kennen vermutlich die Metapher des Eisbergs und seiner Spitze. Die kleine, aus dem Wasser ragende Spitze bezeichnet hierbei unsere bewusste Wahrnehmung, die über unsere 5 Sinne erfolgt (Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken). Der große, unter dem Wasser befindliche Teil des Eisbergs steht für unsere unbewusste Sinneswahrnehmung. Der weitaus größere Anteil an sinnlich aufgenommenen Informationen, der für eine Lösungs- oder Entscheidungsfindung zur Verfügung steht, befindet sich damit im unbewussten Teil. Durch den veränderten Bewusstseinszustand und leichteren Zugang zum Unbewussten in Trance, können Sie Probleme von einer anderen Perspektive betrachten. Zudem werden durch Hypnose Veränderungsprozesse erleichtert und Lernprozesse angeregt.

 

Trance – ein Alltagsphänomen

Trancezustände kennt jedermann mehr oder weniger intensiv auch aus dem Alltag: Sie lesen ein Buch oder fahren auf der Autobahn und sind ganz versunken. Manchmal ist man mit einer Tätigkeit oder einem inneren Erleben sogar so tief versunken, dass man um sich herum zeitweise kaum noch etwas mitbekommt. Trance ist ein Alltagsphänomen. Manche Menschen haben nach einer Hypnose Sitzung daher das Gefühl, gar nicht richtig in Trance gewesen zu sein. Der Zustand war ihnen einfach zu bekannt, zu alltäglich. Dies ist dann der Fall, wenn mit der Hypnose unrealistische Erwartungen verknüpft werden. Eine Trance hat immer auch verschiedene Stufen der Tiefe. Diese können von einer ganz leichten Trance, wie sie zum Beispiel allein beim Schließen der Augen entsteht, bis hin zu schlafähnlicher Tiefe reichen. Üblicherweise unterliegt eine Trance verschiedenen Schwankungen. 

 

Jederzeit bewusst und ansprechbar

Im Zustand einer Trance bleiben Sie die gesamte Zeit über in Ihrem bewussten Erleben. Hypnose bewirkt keine Ohnmacht oder gar Kontrollverlust, wie uns manche Filme oder Shows glauben machen. Sie bestimmen selbst, wie tief die Trance gehen soll und sind hierbei die ganze Zeit im Wachbewusstsein. Über Hypnose wird lediglich ein veränderter Bewusstseinszustand hervorgerufen. Sie nehmen einfach anders wahr. Und ein Teil von Ihnen bleibt während der Hypnose Sitzung immer ganz bewusst, ansprechbar und in der Lage, jederzeit willkürlich Einfluss zu nehmen.

 

Kreative Lösungsgestaltung

Ihre Vorstellungskraft ist erhöht, Ihre Aufmerksamkeit fokussiert und Sie sind fähig, intensiv Gefühle zu erleben. Dadurch lassen sich relativ schnell positive Effekte und Veränderungen erzielen. Hypnose bewirkt Zustände kreativer Lösungsfindung.

 

Trance als Tor zum Selbst

Der Trancezustand kann zur Problemlösung, Symptomerkundung oder Entscheidungsfindung genutzt werden. Doch Trance ist in ihrem Wesen weit mehr: die Alltagsvernunft tritt in den Hintergrund, so dass das Selbst zum Vorschein tritt.

Trance wird auch als die Brücke zwischen Ich und Selbst bezeichnet. "In Trance sinkt das Ich in die tieferen Schichten des Selbst. In Trance überschreitet das kleine Ich sich selbst in die Traumwelten des Körpers, in Vergangenheit und Zukunft, letztlich (...) in die Transzendenz hinein. Wenn man davon ausgeht, dass psychisches Leiden durch Abspaltung des Ich vom Körper, von den natürlichen Antrieben, vom Sinnerleben und den Gefühlen entsteht, dann ist die Verflüssigung des Ich in das Selbst (die Ganzheit des personalen Seins) hinein durch Trance nicht nur ein Vehikel der Heilung, sondern ein Stück Heilung selbst. Der Mensch, der in Trance sein inneres Nicht-Ich finden und integrieren kann, ist auf dem Weg der Heilung."

Quelle: Werner Eberwein, Gerhard Schütz, Die Kunst der Hypnose, Junfermann, 1996

 

 

Wissenschaftlichkeit

Die Wirksamkeit Klinischer Hypnose ist in über 200 empirischen Studien für zahlreiche Krankheitsbilder, Verhaltensstörungen und medizinische Probleme nachgewiesen. Mehr dazu erfahren Sie hier

 

Hypnose ist laut verschiedenster Untersuchungen im Vergleich eher preiswert und sehr wirkungsvoll. Hier die ermittelten  Erkenntnisse einer Untersuchung:

"Psychoananalyse: 38% der Menschen haben nach 600 Sitzungen eine Lösung erreicht.

Verhaltenstherapie: 72% der Menschen haben nach 22 Sitzungen eine Lösung erreicht.

Hypnosetherapie: 93% der Menschen haben nach 6 Sitzungen eine Lösung erreicht."

Quelle: Alfred A. Barrios, PhD, in Psychotherapy Magazine, v7n1, and in Psychotherapy: Theory, Research, and Practice, Spring 1970

 

"Vergleichsweise werden im Forschungsgutachten der Bundesregierung der BRD zur Psychotherapie für die psychoanalytische Kurztherapie 27, für die Gesprächstherapie 31, für operante Verfahren der Verhaltenstherapie 71, die Desensibilisierung 82, das Biofeedback 87 und kognitive Verfahren, 102 empirische Studien aufgeführt (...). In den Metaanlysen (...) erreicht die Hypnose sogar eine Effektstärke (...), die den meisten anderen Therapieformen überlegen ist. Bei diesen Ergebnissen der Hypnotherapie ist die vergleichsweise kurze Behandlungsdauer, die Nichtinvasivität der Methode sowie die Geringfügigkeit von Nebenwirkungen zu berücksichtigen (...). 

Quelle, Stand 13.02.2020: https://www.meg-hypnose.de/fileadmin/meg-hypnose/pdf/Hypnose.pdf

Hinweis

Eine Hypnose Sitzung ermöglicht eine lösungs- und ressourcenorientierte Begleitung in Krisenzeiten und in Zeiten des Strebens nach Veränderung. Das Angebot umfasst keine heilkundliche Psychotherapie oder sonstige ärztliche Heilbehandlung und ersetzt diese auch nicht. Hypnose bei Stephanie Konkol ist vielmehr ein eigenständiges und nichtheilkundliches Angebot.

Hypnose Sitzung

Hypnose Ausbildung


 

 "Du kennst die Lösung. Du weißt es nur noch nicht."

Milton H. Erickson

 

Kontakt 

 

+49 (0) 151 2723 6472

sk@konkol-hypnose.de

Kontaktfomular

www.konkol-hypnose.de

Hypnose Sitzungen

 

FRANKFURT:

Unterlindau 74 

RÖDERMARK:

Praxis in Urberach 

 

Ausbildungsort 

 

Forum für Meta-Kommunikation

Unterlindau 74

60323 Frankfurt  


Mitglied im:


Besuchen Sie mich auch hier: